Gemeinsam den Niederbrücklplatz nachhaltig beleben – das ist das Ziel des Projekts.
Mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Angeboten auf dem Platz möchten wir dies in Zukunft weiter umsetzen.

Was ist das "BRÜCKL"?

Als „verwahrloster Platz“ wurde der Niederbrücklplatz noch im Jahr 2015 in einem Bericht des Mannheimer Morgens betitelt. Seitdem hat sich hier jedoch Vieles getan.

Im Jahr 2020 haben wir als Lebensnahes Lernen e.V. ein über 1000 qm großes Gelände auf dem Niederbrücklplatz gepachtet und setzen in Kooperation mit weiteren beteiligten Menschen und Institutionen seitdem die Vision eines naturnahen Lern- und Spielraums für den Stadtteil um. Dafür wird der gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in Entwicklungskrisen gestaltet, der Platz weiter begrünt, Räume für Begegnungen und Spiel werden zur Verfügung gestellt und (sozialpädagogisch begleitete) Angebote im Bereich Handwerk, Kunst und Werken angeboten.

Aktuelles vom BRÜCKL

Große Bewunderung erfährt unser Brückl von vielen Seiten und es ist schön zu sehen, wie sich das Gelände weiterentwickelt. Fas jedes Wochenende findet ein Kindergeburtstag oder ein Schulfest, ein Arbeitstreffen oder ein Klassentreffen dort statt. Kinder aus der Nachbarschaft spielen hier ebenso wie die kinder vom Zwischenraum. Wir haben Nachbarn Beete zur eigenen Bepflanzung zur Verfügung gestellt und wer will, kann sich bei uns Spiele ausleihen.

Veranstaltungen und Angebote auf dem Brückl

An Wochenenden, aber auch nach Absprache an Wochentagen, können auf dem Brückl gerne Kindergeburtstage oder andere Feste veranstaltet werden. Anmeldung und nähere Informationen unter 0173 - 7960482.

Der Blaue Montag, jeweils von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet ein Mal im Monat statt mit Kaffe und Kuchen, Stockbrot und Angebote für die Kinder.

Die letzten Termine:

  • Montag, 01.07.2024 Wasserspiele
  • Montag, 15.07.2024 Erde, Wasser, Luft und Feuer
Anfragen wegen Feste feiern auf dem Brückl über Tel. 0173 - 796 0482

Zielgruppe des Projekts

  • Kinder und Jugendliche in Entwicklungskrisen, die sozialpädagogisch durch Lebensnahes Lernen e.V. betreut werden
  • Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil, die einen Ort mit Gestaltungsmöglichkeiten suchen und ihre Lebenswelt mitgestalten möchten
  • Familien, die sich zum Austausch zusammenfinden, einen Ort zum Rasten suchen oder gemeinsam mit Ihren Kindern spielen
  • Senior*innen, die weiterhin aktiv an der Gestaltung des Stadtteils mitwirken oder einfach nur in grüner Umgebung Begegnungen erleben möchten
  • Menschen mit Beeinträchtigungen, die einen zentralen, barrierefreien Raum suchen
  • Schulen und Einrichtungen der Kindertagesstätten, die abseits der Einrichtung Erfahrungsräume anbieten und Projekte durchführen möchten

Pressestimmen